21

Tuesday, May

Thailand Urlaubsparadies für Backpacker und für Luxusliebhaber
 /  / Thailand Urlaubsparadies für Backpacker und für Luxusliebhaber
Thailand Urlaubsparadies  für Backpacker und für Luxusliebhaber

Thailand Urlaubsparadies für Backpacker und für Luxusliebhaber

Bilder:  Dmitry Pichugin, Olivier Meerson, Juliengrondin, Mikael Damkier, Sergeychernov , Noppakun | Dreamstime

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen. Drum nähme ich den Stock und Hut und tät das Reisen wählen.“

 Matthias Claudius (1740 – 1815)

Wer nach Thailand reist, besucht ein exotisch-mystisches Land voller Gastfreundschaft, Erholung und Abenteuer, das von Berglandschaften über Regenwälder bis hin zu traumhaften Stränden alles bietet. Das Land des Lächelns, wie Thailand aufgrund seiner äußerst höflichen und gastfreundlichen Bevölkerung auch genannt wird, erstreckt sich südöstlich der letzten Ausläufer des Himalaya bis auf die Malaiische Halbinsel und erinnert in seiner Form entfernt an den Kopf eines Elefanten. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch das südostasiatische Königreich!

.

Die beste Reisezeit für einen Thailandurlaub sind die europäischen Wintermonate, das heißt von November bis März, da zu dieser Zeit die regenreichen Monate mit bis zu 23 feuchten Tagen vorüber sind. Das Klima in Thailand ist ganzjährig tropisch-monsunal, und sowohl die Wasser- als auch die Lufttemperatur bewegen sich nie unter der 20-Grad-Grenze.

.

Thailand bietet Vorzüge für jeden Urlaubstyp, denn von luxuriösen Wellnessresorts bis hin zu günstigen Bambushütten direkt am Strand wird alles geboten. 

Daher ist Thailand bei jungen Menschen, die ein exotisches Land erkunden wollen, aber kein übermäßig großes Budget haben, als Reiseziel äußerst beliebt. Doch auch wenn es ein wenig hochwertiger sein soll, sind selbst Unterkünfte mit Komfort in Thailand günstig zu finden, und dank billiger Inlandsflüge können junge Backpacker die landschaftlich und kulturell sehr unterschiedlichen Regionen des Landes bereisen.

.

Der Norden Thailands ist bergig und stark landwirtschaftlich geprägt. Zahlreiche Nationalparks bieten spektakuläre Landschaften mit Wasserfällen, Thermalquellen und Höhlen, in denen es so einiges zu entdecken gibt. Für Abenteurer ist der Norden Thailands genau die richtige Region, da ein breitgefächertes Ausflugsangebot, von Trekking- und Raftingtouren bis hin zum Elefantenreiten, keine Wünsche offenlässt. Wirtschaftliches und kulturelles Zentrum im nördlichen Thailand ist die alte Königsstadt Chiang Mai. In der Stadt, die bekannt ist für ihre unzähligen Prunkbauten, fällt es bestimmt nicht leicht, sich zu entscheiden, was man besichtigen möchte. Auf jeden Fall besuchen sollte man aber den auf einem Berg gelegenen Wat Phra That Doi Suthep-Tempel. Zwar muss man zirka 300 Stufen überwinden, bis der Gipfel erreicht ist, ein atemberaubender Ausblick über das gesamte umliegende Land und den Dschungel entlohnt aber reichlich für die Strapazen. Mindestens genauso sehenswert sind die Städte Sukhothai und Chiang Rai. Der Geschichtspark Sukhothai wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist mit seinen kunstvollen Bauten ohne Zweifel eine Touristenattraktion.

thai

.

thai1
Während der Norden Thailands von den südlichen Gebirgszügen des Himalaya geprägt ist, herrscht in Zentralthailand landwirtschaftlich genutztes Schwemmland vor. Von ausgeklügelten Kanalsystemen bewässert, gilt Zentralthailand als die fruchtbarste Region des Landes und ist eines der wichtigsten Reisanbaugebiete weltweit. Gleichzeitig befinden sich in Zentralthailand auch die wichtigsten, mächtigsten und handelsstärksten Städte des Landes. Bangkok, erst seit 1782 Hauptstadt und das kulturelle Zentrum des Landes, bietet viele Eindrücke, so dass jeder, der nach Thailand kommt, auf jeden Fall auch die Hauptstadt besichtigen sollte. Faszinierende Spuren der alten Hauptstadt Ayutthaya lassen sich abseits der Touristenströme immer noch entdecken. Ein Highlight in Bangkok sind die schwimmenden Märkte, auf denen das traditionelle asiatische Marktgeschehen zu bestaunen ist. Bangkok ist eine Stadt, auf die man sich als Tourist einlassen muss. Schrecken Sie nicht vor exotischen Besonderheiten zurück, sondern lassen Sie sich einfach treiben und vielleicht sogar verzaubern.

.

Die Küstengebiete Thailands, darunter vor allem die Ostküste, bestechen mit ihren atemberaubend schönen Stränden und den paradiesischen, vorgelagerten Inseln. 

Die weißen Sandstrände unter Palmen mit glasklarem, türkisfarbenem Wasser sind wahrscheinlich ein Ziel jedes Thailand-Urlaubers. Auch wenn Sie in der Hauptsaison deshalb vermutlich keinen Strand so mutterseelenallein wie im Katalog vorfinden werden, ist hier Entspannung pur angesagt! Die paradiesischen Strände laden zum Verweilen und die bunte Unterwasserwelt lädt zum Schnorcheln und Tauchen ein.

.

In Thailand können Sie auf mehr als 500 tropischen Inseln entspannen, und so seien hier nur einige der bekanntesten genannt: Ko Lanta, Ko Chang, Ko Tao, Ko Samui und die absolute Partyinsel Ko Phangan.. 

Eines ist sicher: Man könnte über die Geschichte, die Landschaften, Städte und Sehenswürdigkeiten Thailands ganze Bücher schreiben, aber am besten erkunden Sie dieses wunderbare Land selbst und spüren den wahren Zauber Thailands und seiner Bevölkerung.

Related posts